Didaktik der Chemie / Universität Bayreuth

Stand: 20.09.10

horizontal rule

5 Reaktionen

horizontal rule

Material:
bulletV1

5.1 Grundformen

5.1.1 Synthese

Material:
bulletMetallschale
bulletFeuerzeug
bulletGlimmspan
Chemikalien:
bulletWasserstoffflasche
bulletSauerstoffflasche
bulletWaschmittel
bulletWasser

Beispiel:    2 H2     +     O2     ----->     2 H2O + E

Die Eigenschaften des Produktes unterscheiden sich stark von denen des Eduktes. Beispiel Kochpunkt Kp (aus PSE ablesen):

           2 H2     +     O2     ----->     2 H2O + E

Sdp.: -253°C     -183°C             +100°C

Der Reaktionstyp, bei dem aus Elementen eine Verbindung entsteht, heißt Synthese.

Reaktionen, bei denen Energie frei wird, sind exotherm. (von "exos" = draußen).

Den Energieinhalt einer Verbindung nennt man Enthalpie H.

Tafelskizze: Energieprofil einer exothermen Reaktion

HProdukte - HEdukte < 0      dH<0

Bei exothermen Reaktionen ist die Differenz der Reaktionsenthalpien dH kleiner als Null: die Produkte sind energieärmer als die Edukte.

Hinweis: Bemerkenswert am Energieprofil ist der "Energieberg" vor dem "Hang". Erklärung aus der Beobachtung der Reaktion?

bulletZündung war nötig, d.h. man muss zunächst wenig Energie zuführen, bis die Reaktion in Gang kommt.

Die Energie, die nötig ist, um eine an sich exotherme Reaktion zu starten, nennt man Aktivierungsenthalpie EA.

horizontal rule

5.1.2 Analyse

W: Nachweismöglichkeiten?

2 H2O + E     ----->     2 H2 + O2

Den Reaktionstyp, bei dem eine Verbindung in die Elemente zerlegt wird, nennt man Analyse.

Reaktionen, bei denen Energie aufgewendet werden muss, sind endotherm.

Tafelskizze: Energieprofil einer endothermen Reaktion

Die Produkte einer endothermen Reaktion sind energiereicher als die Edukte, die Reaktionsenthalpie ist größer als Null: dH>0.

horizontal rule

5.1.3 Umsetzung

Typ: AB + C     ----->      AC + B

W: Reaktion von Alkalimetallen mit Wasser

2 Na + 2 H2O     ----->     2 NaOH + H2

Element Verbindung Verbindung Element

HProdukte - HEdukte > 0   dH>0

Eine Reaktion, bei der sowohl auf der Edukt- als auch auf der Produktseite Verbindungen auftreten nennt man Umsetzung.

horizontal rule

    E-Mail an: Walter.Wagner ät uni-bayreuth.de