Didaktik der Chemie / Universität Bayreuth

Stand: 23.11.12


Medien für den Unterricht

Interaktive Elemente


Material:
  • Satz Umfragesysteme

In den letzten Jahren sind verschiedene elektronische Umfragesysteme auf dem Markt erschienen.


Abb. 1:
Elektronische Umfragesysteme mit Text- und/oder Zifferneingabe

Sie bestehen aus einem Eingabegerät mit Zahlen- und manchmal Texttastatur, das über eine Funkfrequenz mit einem USB-Empfänger kommuniziert. Eine Software wertet die Signale aus und erlaubt eine Reihe von Darstellungsformen, teilweise integriert in Office-Programme wie PowerPoint. Häufig sind die Programme mit der Software von interaktiven Tafeln gekoppelt und werden damit ausgewertet.

Jedes Bedienteil kann so codiert werden, dass eine Individualisierung der Antworten möglich ist. Aber auch anonyme Umfragen können durchgeführt werden. So sind  sehr schnelle Rückmeldungen möglich.

Die Qualität der  Antworten kann liegen zwischen

  • Ja/Nein-Antworten über

  • multiple choice bis hin zu

  • Texteingaben,  z.B. Fachbegriffen, die nach dem „Handy-Prinzip“ abgegeben werden können.

Die erwartete Art der Antworten wird auf den Geräten der Benutzer angezeigt. Einfache Leistungsmessungen kognitiver Art oder in Form von multiple choice sind problemlos realisierbar. Aus der Praxis wird als Vorteil angegeben, dass man sehr schüchterne Schüler leicht zur Mitarbeit bewegen könne.


Folien als PowerPoint-Präsentation

Übung

top

E-Mail: Walter.Wagner ät uni-bayreuth.de