Didaktik der Chemie / Universität Bayreuth

Stand: 24.09.19, Seiten 5.03-5.06


5.1 Methodenbausteine

Material:
  • Mappen mb2, 4, 5, 7, 9, 13, 43

In den letzten 15 Jahren hat sich in der Praxis der Begriff "Methodenwerkzeug" [50] breit gemacht. Der Begriff ist etwas unglücklich geraten, hat er doch den Anspruch, "Methoden" für eine "vielseitige" Einsetzbarkeit unabhängig von Sozial- und Arbeitsformen zu sein. Diesem Anspruch halten die Beispiele allerdings nicht Stand, auch nicht der Bedeutung von "Werkzeug". Ein Werkzeug ist stets hoch speziell: mit einem Schraubendreher kann man nur Schrauben hinein oder heraus drehen (keine Nägel in die Wand schlagen oder eine Holzleiste durchsägen) und nicht einmal alle Schrauben, sondern nur eine Sorte, z.B. Kreuzschlitzschrauben. Aus diesem Grund empfehle ich, für das im folgenden Beschriebene den Begriff "Methodenbaustein" zu verwenden.

Ein Methodenbaustein im allgemeinen Sinn ist jener Teil einer Unterrichtsmethode, der eine bestimmte Artikulationsstufe mit einer Sozialform und einer Aktionsform zusammen bringt. Eng damit verbunden ist ein inhaltlicher Baustein, der zu den methodischen Maßnahmen die Inhalte liefert.

Im engeren Sinn ist ein Methodenbaustein eine unterrichtliche Idee, die sich auf einen konkreten Inhalt bezieht und passgenau für einen ganz bestimmten didaktischen Ort (Zweck) vorbereitet und beschrieben ist.


Zur eigenen Kontrolle:

  1. II: Folgender Methodenbaustein findet sich in Lit. [50]. Untersuchen Sie, inwieweit es sich um eine Unterrichtsmethode handeln kann. Falls Sie zum Ergebnis kommen, es sei eine UM, geben Sie Artikulationsstufen an, falls nicht, beschreiben Sie Ergänzungen, die für die Verwendung als UM nötig wären.
    Methodenbausteintyp: Dialog
    Silvi: Hey, Julia! Ich glaub ich kann mich bei „Wetten dass“ bewerben!
    Julia: Wieso denn das?
    Silvi: Ich hab am Samstag auf der Party echt was cooles entdeckt:
             ich kann auch im Dunkeln Cola von Cola light unterscheiden!
    Julia: Is´ doch easy, das kann ich auch, schmeckt doch total verschieden.
    Silvi: Quatsch, ich mein doch ohne die Cola-Dosen auf zu machen.
             Wenn die Dosen in einer Wanne mit Wasser liegen, schwimmen
             die Cola-light-Dosen und die Cola-Dosen gehen unter!
    Julia: Echt? Und woran liegt das?
    Ja, woran liegt das? Findest Du es heraus?

Hinweise zur Lösung


    E-Mail an: Walter.Wagner ät uni-bayreuth.de