Didaktik der Chemie / Universität Bayreuth

Stand: 24.09.19


4.4.9 Lösungen


  1. II: Arbeiten Sie heraus, worin Unterschiede zwischen einem Projekt und der technischen UM bestehen.
    Das Artikulationsschemata der beiden unterscheidet sich in seinen Stufen:
    -Technische UM: Entwerfen und Konstruieren, Beschaffen und Organisieren, Fertigen, Testen und Optimieren, Präsentieren
    -Projektorientierte UM: Initiative, Skizze, Plan, Durchführung, Abschluss.
    Z.B. steht bei einem Projekt als letzte Artikulationsstufe der Abschluss. Dieser legt seinen Fokus auf ein materielles Ergebnis. Bei der technischen Unterrichtsmethode ist die Präsentation die letzte Stufe. Hierbei wird das Ergebnis anderen präsentiert (Mitschüler, Eltern, etc.). In einem Projekt erfolgt die Initiative durch Lernende. In der technischen Unterrichtsmethode kann die Grundidee sowohl durch Lernende als auch durch Lehrende initiiert werden. Bei der projektorientierten UM wird vor allem eine reale Lebensaufgabe von praktischer Bedeutung in den Vordergrund gestellt, wohingegen in der technischen UM vor allem technische Arbeitsweisen wie Entwerfen, Konstruieren, Prüfen, Messen, Testen hervorgehoben werden.

  2. II: Arbeiten Sie heraus, worin Unterschiede zwischen einer forschenden und einer technischen UM bestehen.
    Z.B. die forschend-entwickelnde UM und die technisch-erfindende UM unterscheiden sich grundlegend bezüglich ihrer Artikulationsstufen:
    -Forschend-entwickelnd: Problemstellung, Lösung, Abstraktion, Sicherung
    -Technisch-erfindend: Entwerfen und Konstruieren, Beschaffen und Organisieren, Fertigen, Testen und Optimieren, Präsentieren.
    Bei der forschend-entwickelnden UM ist noch Lehrenden-Zentrierung zu finden, wohingegen bei der technisch-erfindenden UM eine durchgehende, sehr starke Lernenden-Zentrierung vorliegt. Mit der technisch-erfindenden UM werden wesentlich höhere Anforderungen an Lernende gestellt als bei der forschend-entwickelnden. Bei der forschend-entwickelnden UM steht die Lösung des gestellten Problems und deren anschließende Anwendung der Erkenntnisse auf weitere Fälle im Vordergrund. Im Rahmen der technisch-erfindenden UM zieht sich zwar ein problemlösendes Vorgehen durch die gesamte Methode. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf dem materiellen Ergebnis am Ende.

  3. III: Nachfolgende Teilaspekte werden vom Lehrplan im Bereich Arbeitsmethoden der Jgst. 5 im Fach Natur & Technik als Inhalte vorgegeben:
    - Bauen und Erfinden: z. B. mit Werkzeugen und Geräten umgehen, konstruieren und testen;
    - Präsentieren: z. B. Ergebnisse vortragen, Ausstellung, Broschüre, Plakat gestalten.
    a. Untersuchen Sie, ob sich diese Vorgaben eher mit der technischen oder der forschenden UM umsetzen lassen.
    „Bauen und Erfinden“ kann in der forschend-entdeckenden UM in der Lösungsplanung und der Lösung umgesetzt werden. In der technischen Unterrichtsmethode sind hierfür eigens die Artikulationsstufen Entwerfen und Konstruieren und die Stufe Fertigen vorgesehen. Der Inhalt ist also mit beiden Methoden umsetzbar, jedoch ist die technische Methode besser darauf zugeschnitten und erscheint damit geeigneter. „Präsentieren“ ist in der forschend-entdeckenden Unterrichtsmethode nicht explizit vorgesehen. Lehrende können jedoch Lernende während der Abstraktions-Phase ihre Ergebnisse präsentieren lassen. Bei der technischen Unterrichtsmethode nimmt das „Präsentieren“ eine Artikulationsstufe ein und ist damit ein fester Bestandteil. Daher erscheint diese UM besser geeignet.
    b. Untersuchen Sie, ob sich diese Vorgaben eher mit der technischen oder der projektorientierten UM umsetzen lassen.
    „Bauen und Erfinden“ findet in einem Projekt in den Artikulationsstufen Skizze, Plan und Durchführung eine Anwendung. Damit erscheint sie genauso gut geeignet wie die technische UM (Begründung siehe a). Das „Präsentieren“ kann in einem Projekt im Abschluss Anwendung finden. Dabei wird das erhaltene materielle Ergebnis anderen präsentiert (Mitschüler, Eltern, etc.). Expliziteren Einsatz findet man jedoch bei der technischen UM. Aber auch hier sind beide UM gleichermaßen gut geeignet.

  4. II: Das Fach N&T wurde in Bayern vor einigen Jahren neu eingeführt. Beschreiben Sie, wie der Anteil "Technik" fachgemäß zu interpretieren wäre.
    Technik ist das Ergebnis einer von Interessen geleiteten, zielgerichteten Auseinandersetzung des Menschen mit Gegebenheiten der Natur bzw. mit vorhandenen technischen Systemen. Dazu zählen Bereiche wie Stoffe, Energie, Information in den Dimensionen Wandeln, Transportieren und Speichern. Im Rahmen von Technik gibt es gewisse Kerntätigkeiten wie Entwerfen, Konstruieren, Messen, Prüfen und Testen. Diese sollten von Lernenden eingeübt werden.

  5. III: Nachfolgende Inhalte werden vom Lehrplan N&T Jgst. 5 im Lernbereich Arbeitsmethoden vorgegeben:
    - Bauen und Erfinden: z. B. mit Werkzeugen und Geräten umgehen, konstruieren und testen;
    - Präsentieren: z. B. Ergebnisse vortragen; Ausstellung, Broschüre, Plakat gestalten.
    Beurteilen Sie, inwieweit sich diese Themen im Rahmen der technischen Unterrichtsmethode umsetzen lassen.
    Begründung siehe Aufgabe 3 Beschreibung zu technischer Unterrichtsmethode.


    E-Mail an: Walter.Wagner ät uni-bayreuth.de